Beiruthilfe

Seit den Explosionen am 04.08.2020 im Beiruter Hafen befindet sich das Land in einer wirtschaftlichen Talfahrt. Die Hyperinflation hat über 75% der Libanesen in die Armut getrieben. Menschen im ganzen Land leiden unter Versorgungsengpässen und Ressourcenknappheit – viele auch an Hunger. Trotz der verheerenden Lage des Landes und den tagtäglichen Überlebenskampf der Menschen, Familien und Kinder im Libanon gibt es hier in Deutschland kaum Meldungen darüber.

Die Versorgung der Menschen in unseren Zeltschule-Camps hat für uns natürlich oberste Priorität. Die Hyperinflation trifft uns auch hier, denn auch die Preise für Lebensmittel und Wasser sind um ein Vielfaches gestiegen.

Der Libanon kann diese dramatische Situation nicht ohne internationale Hilfe meistern, doch leider wird das Land international vollkommen im Stich gelassen. Deshalb leisten wir zusätzlich zur Hilfe für die geflüchteten Syrer in den Camps, auch weiterhin ganz konkrete Hilfe für die notleidenden Familien in Beirut. Wir verteilen Lebensmittel, unterstützen die Civil Defense-Stationen, finanzieren Notunterkünfte und medizinische Notversorgung …

Mit Ihrer Unterstützung können wir noch mehr tun für die notleidenden libanesischen, kurdischen, palästinensischen, armenischen und syrischen Familien in und um Beirut: Wo immer Hilfe gebraucht wird!

Bitte helfen Sie uns helfen!
Jeder Euro zählt!

Kontoinhaber: Zeltschule e.V.
IBAN: DE44 7015 0000 1004 3195 29
BIC: SSKMDEMMXXX
Verwendungszeck: Beirut

Alternativ können Sie auch per Paypal spenden.

© 2022 Zeltschule e. V. - Alle Rechte vorbehalten