Unsere Schulen in Syrien

Bürgerkrieg in Syrien – Noch lange kein Ende in Sicht

Bereits seit 2011 tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg, der sich im Laufe der Jahre immer mehr zu einem Stellvertreterkrieg verschiedener internationaler Akteure entwickelt hat. Den Blutzoll musste das syrische Volk zahlen: Nach Schätzungen von UNICEF belief sich die Zahl der Getöteten auf knapp 500 000, und über zwölf Millionen Syrer mussten fliehen, ungefähr die Hälfte davon innerhalb Syriens.

Auch wenn in deutschen Medien der syrische Bürgerkrieg inzwischen kaum mehr auftaucht und Kampfhandlungen auch tatsächlich deutlich seltener wurden, können die Geflüchteten trotzdem nicht einfach zurück in ihre Heimat kehren. Alle Geflüchteten werden von Assads Geheimdienst als Regimegegner gelistet, ihr Hab und Gut (inklusive ihrer Häuser) wurde längst enteignet und an Regimetreue übergeben. Die meisten Binnengeflüchteten haben sich neue Identitäten zugelegt, in ihren Heimatstädten oder Dörfern könnten sie jedoch wiedererkannt werden, worauf Folter, Verschleppung und Tod droht. Sie müssen daher auch weiterhin in kleinen Flüchtlingslagern ohne Unterstützung verweilen.

Während der Kampfhandlungen wurden ganz gezielt Schulen und Universitäten bombardiert, weshalb der Unterricht auch hier größtenteils in wortwörtlichen Zeltschulen stattfindet.

 

Bücher statt Waffen: Unser Bildungsauftrag in Syrien

Ohne Bildung, ohne Perspektive und vom Krieg traumatisiert sind syrische Kinder oft anfällig für die Ideologien extremistischer Gruppierungen. Damit diese ihnen keine Waffen in die Hand drücken, bekommen sie von uns Bücher, Hefte und Stifte.

In mittlerweile 17 Zeltschulen in Syrien werden circa 4500 Kinder (in mehreren Schichten täglich) von syrischen Lehrkräften unterrichtet und etwa 18 000 Menschen mit Lebensmitteln, Wasser, Medikamenten und Hygieneartikeln versorgt.

Unterrichtet werden fünf Fächer: Arabisch, Mathematik, Englisch, Naturwissenschaften und Musik. Gerade das gemeinsame Singen und Tanzen hilft den Kindern sehr bei der Bewältigung ihrer Traumata.

 

Pragmatische Überlebenshilfe

Wir helfen schnell, flexibel und unbürokratisch da, wo unsere Hilfe am dringendsten gebraucht wird. Spendengelder setzen wir vor Ort sinnvoll und transparent ein. Ob ein Arztbesuch oder medizinische Versorgung von chronisch Kranken mit lebensnotwendigen Medikamenten oder medizinischen Hilfsmitteln, wie Rollstühlen, Krücken oder Prothesen – wir gehen auf die jeweiligen Notwendigkeiten der Familien ein und helfen dort, wo und genau so, wie es nötig ist – ohne lange Entscheidungsprozesse.

Wenn Sie unsere Schulen in Syrien unterstützen möchten, verwenden Sie bitte einen der unten stehenden Paypal-Buttons oder überweisen Sie mit dem Verwendungszweck „Schulen im Syrien“ an:

 

Kontoinhaber: Zeltschule e.V.
IBAN: DE44 7015 0000 1004 3195 29
BIC: SSKMDEMMXXX
Verwendungszeck: Schulen in Syrien

© 2022 Zeltschule e. V. - Alle Rechte vorbehalten