Pinguinschule


Die Pinguinschule war sozusagen „ungeplant“. Durch eine überraschende Spende, als wir bereits für den Bau einer anderen Schule im Libanon waren, konnten wir zeitgleich noch die Pinguinschule bauen und eröffnen, was uns sehr gefreut hat, denn das Camp hat lange darauf gewartet und brauchte dringend eine Schule. Im Dezember 2017 hat die Findelkind Stiftung, eingerichtet von Professor Schmucker und unter der Geschäftsführung von Max Straßer, die Patenschaft für die Pinguine übernommen. Die Findelkind Sozialstiftung unterstützt uns schon seit Beginn unseres Projektes, noch vor dem Bau der ersten Schule, als verlässlicher Partner und nicht nur die Pinguinkinder sind dafür unendlich dankbar.

ec elements Support